Wolfsburg, Goethestraße 53
Fax: +49 (0)5361 / 28 - 1202

Fremd- und Hochwasser

Informationen zu Fremd- und Hochwasser

Fremd– und Hochwasser im Kanal

Wenn Fremdwasser die Abwasserleitungen belastet, kann das zu Hochwasser in der Kanalisation und im schlimmsten Fall sogar zu Überschwemmungen im Keller führen. Doch wie kommt es dazu?

Die häufigsten Fragen zum Thema
Fremdwasser ist Regen- oder Grundwasser, das in die Schmutzwasserkanalisation gelangt, aber dort nicht hingehört. Ursachen für Fremdwasser sind:

  • undichte Abwasserleitungen über die Grundwasser in die Schmutzwasserkanalisation gelangt;
  • unerlaubt in den Schmutzwasserkanal eingeleitetes Regenwasser (Fallleitungen oder Hofentwässerungen, die falsch an Schmutzwasser angeschlossen sind);
  • unerlaubt an den Schmutzwasserkanal angeschlossene Drainagewasserleitungen.

Fremdwasser, also Regen- oder Grundwasser, bedarf keiner Abwasserbehandlung. Daher belastet Fremdwasser die Kanalsysteme, Pumpwerke und Kläranlagen unnötig, führt zu Hochwasser im Schmutzwasserkanal und verursacht erhebliche zusätzliche Kosten. Bei Gebäuden mit fehlender Rückstausicherung kann so ein Hochwasser im Kanal zu Rückstau ins Gebäude und nassen Kellern führen. Fremdwassereinleitungen in den Schmutzwasserkanal gefährden damit in erster Linie die unmittelbare Nachbarschaft. In der Kläranlage erschwert Fremdwasser die Abwasserbehandlung.

Die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) haben in den letzten Jahren:

  • Gebiete mit großen Fremdwassermengen eingegrenzt;
  • weitergehende Untersuchungen, wie z. B. Durchflussmessungen, Kamerauntersuchungen, Untersuchungen mit Signalnebel in einzelnen Bereichen durchgeführt;
  • die Fremdwasserentwicklung kontrolliert;
  • öffentliche Kanäle untersucht und Schäden beseitigt.

Diese Maßnahmen werden fortgeführt. Als Nächstes gilt es zudem, das von den privaten Grundstücken eingeleitete Fremdwasser zu beseitigen. Die WEB hat einzelne Grundstücke, von denen Fremdwasser in den Schmutzwasserkanal gelangt, identifiziert. Die Grundstückseigentümer werden zur Instandsetzung ihrer Grundstücksentwässerungsanlage aufgefordert.

Überprüfen Sie auf Ihrem Grundstück, ob alle Abläufe und Drainagen richtig angeschlossen sind. Auch Abwasseranlagen altern! Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen den Zustand Ihrer Grundstücksentwässerungsanlage, z. B. mit einer Kamera. Halten Sie den Verlauf der Rohrleitungen und Schächte in einem Plan fest, so können bei einem späteren Bauvorhaben Falschanschlüsse vermieden werden.

In Wolfsburg stellt das Fremdwasser vor allem bei starkem Regen ein Problem dar. Beim Starkregen im Mai 2013 hat sich die Abwassermenge um das 3 fache erhöht.
Es sind in Wolfsburg nahezu alle Ortsteile von Fremdwassereinleitungen betroffen. Die WEB untersucht Schritt für Schritt das gesamte Stadtgebiet, um Fremdwasserquellen zu identifizieren und den Eintritt von Fremdwasser zu reduzieren. Dazu ist die Mithilfe der Grundstückseigentümer wichtig. Mit einer Länge, die etwa dem 3 fachen der öffentlichen Kanalisation entspricht, stellen private Abwasseranlagen eine wesentliche Fremdwasserquelle dar.

Falschanschlüsse können durch Untersuchungen mit:

festgestellt werden. Ein einfacher Test, um selbst festzustellen, ob etwas falsch angeschlossen ist, ist die Möglichkeit Wasser in einen Ablauf zu gießen und im Übergabeschacht zu schauen, wo es ankommt. Kommt das Wasser aus den Regenwasserfallrohren im Regenwasserübergabeschacht an, sind diese richtig angeschlossen. Das Wasser aus Toiletten, Waschbecken, Waschmaschine und Dusche muss im Schmutzwasserübergabeschacht ankommen. Bei manchen Grundstücken gibt es eine Drainage, die im Erdreich um das Gebäude verlegt ist. Das Drainagewasser darf nur in den Regenwasserkanal beziehungsweise Mischwasserkanal eingeleitet werden.

Wird bei Ihnen ein Falschanschluss festgestellt, so werden Sie durch die Mitarbeiter der WEB über dieses Ergebnis informiert. Für die Beseitigung des Falschanschlusses erhalten Sie eine angemessene Frist. Gerne stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der WEB für eine Beratung zur Verfügung. Sollten Ihnen Entwässerungspläne Ihres Grundstückes fehlen, so können Sie bei uns eine Kopie von vorhandenen Entwässerungsplänen Ihres Grundstückes erhalten. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass eine Veränderung der unterirdischen privaten Abwasserleitungen grundsätzlich genehmigungspflichtig ist. Antragsformulare zur Beantragung der Entwässerungsgenehmigung (auch bei baulichen Veränderungen notwendig):

RW_an_SW

Abbildung 3: Falschanschluss einer Drainrinne an einem Schmutzwasserübergabeschacht

Helfen Sie mit, ein betriebssicheres und funktionsfähiges Kanalnetz in Wolfsburg zu erhalten

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER!

Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) Grundstücksentwässerung
Goethestraße 53 38440 Wolfsburg
Tel.: +49(0)5361/28-1250 Fax: +49(0)5361/28-1249

WAS KÖNNEN GRUNDSTÜCKSEIGENTÜMER TUN, UM FREMDWASSER ZU VERMEIDEN?

  • Leider kommt es immer mal wieder vor, dass Anschlüsse, z.B. Regenfallrohre, Drainrinnen oder Drainagen, aus Versehen falsch angeschlossen werden. Überprüfen Sie auf Ihrem Grundstück, z.B. mit Hilfe von Wasser, ob alle Abläufe richtig angeschlossen sind. Dabei ist zu beachten, dass im Trennsystem Schmutzwasser nur in den Schmutzwasserkanal und Regen- und Drainagewasser nur in den Regenwasserkanal eingeleitet werden darf.
  • Auch Abwasseranlagen altern! Aus diesem Grunde sollten Grundstücksentwässerungsanlagen in regelmäßigen Abständen, z.B. mit einer Kamera oder einer Dichtheitsprüfung kontrolliert werden. Festgestellte Schäden, z.B. Brüche oder defekte Rohrverbindungen, müssen repariert werden.
  • Wenden Sie sich bei Fragen an die WEB! Bitte beachten Sie, dass alle Veränderungen an der Grundstücksentwässerungsanlage genehmigungspflichtig sind.

WELCHE FOLGEN HAT FREMDWASSER IN DER SCHMUTZWASSERKANALISATION?

Bei Fremdwasser handelt es sich um Wasser, das keiner Abwasserbehandlung bedarf. Fremdwasser belastet Kanalsysteme, Pumpwerke und Kläranlagen unnötig, führt zu Hochwasser im Schmutzwasserkanal und verursacht erhebliche zusätzliche Kosten. Bei Gebäuden mit fehlender Rückstausicherung kann so ein Hochwasser im Kanal zu Rückstau ins Gebäude und nassen Kellern führen. Falschanschlüsse gefährden damit in erster Linie die unmittelbare Nachbarschaft. In der Kläranlage erschwert Fremdwasser die Abwasserbehandlung. Vor allem größere Fremdwassermengen stellen für die Abwasserbehandlung ein Problem dar und schädigen langfristig die Umwelt.

SE_an_SW

Abbildung 1: Falschanschluss eines Hofeinlaufes an den Schmutzwasserkanal (mit Signalnebel festgestellt).

WAS UNTERNIMMT DIE WEB GEGEN FREMDWASSER?

Die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) haben in den letzten Jahren:

  • Gebiete mit großen Fremdwassermengen eingegrenzt;
  • weitergehende Untersuchungen, wie z.B. Durchflussmessungen, Kamerauntersuchungen, Untersuchungen mit Signalnebel in einzelnen Bereichen durchgeführt;
  • die Fremdwasserentwicklung kontrolliert;
  • öffentliche Kanäle untersucht und Schäden beseitigt.


Als Nächstes gilt es, das von den privaten Grundstücken eingeleitete Fremdwasser zu beseitigen. Die WEB hat einzelne Grundstücke, von denen Fremdwasser in den Schmutzwasserkanal gelangt, identifiziert. Die Grundstückseigentümer werden zur Instandsetzung ihrer Grundstücksentwässerungsanlage aufgefordert.

WAS IST FREMDWASSER?

Als Fremdwasser bezeichnen wir Oberflächen- oder Grundwasser, das in die Schmutzwasserkanalisation gelangt, aber dort nicht hingehört. Ursachen für Fremdwasser sind:

  • undichte Abwasserleitungen über die Grundwasser in die Schmutzwasserkanalisation gelangt;
  • unerlaubt in den Schmutzwasserkanal eingeleitetes Drainage- und Regenwasser (sogenannte Falschanschlüsse);
  • Regenwasser, das über die Öffnungen der Schachtdeckel, z. B. im Straßenbereich, in die Schmutzwasserkanäle gelangt.
In der Abbildung 2 ist die Fremdwasserbelastung eines Schmutzwasserpumpwerkes sehr deutlich zu erkennen.

Die Niederschlagswassermenge pro Tag zeigen die schwarzen Balken, blau und grün ist die SW-Menge abgebildet. Die SW-Menge steigt bei einem starken Regen deutlich an, obwohl in die SW-Kanalisation kein Regenwasser eingeleitet werden darf.

Bei dem grün dargestellten Anteil der SW-Menge handelt es sich um Fremdwasser. Die Fremdwassermenge übersteigt hier die tatsächliche SW-Menge an einzelnen Tagen um das Doppelte.