Wolfsburg, Goethestraße 53
Fax: +49 (0)5361 / 28 - 1202

Planung und Bau

Abteilung Planung und Bau

Eine der Hauptaufgaben der Abteilung Planung und Bau ist die Erstellung und die Fortschreibung des Gesamtentwässerungsplans für das gesamte Entsorgungsgebiet. Das Ziel des Gesamtentwässerungsplans ist die technische und wirtschaftliche Ableitung und Behandlung von Schmutz- und Regenwasser.

Planung_Bau

Der Gesamtentwässerungsplan

Der Gesamtentwässerungsplan (GEP) stellt das Abwasserkonzept für die Entsorgungsgebiete dar und dient als Rahmenvorgabe für sämtliche Detailvorhaben. Damit ist der GEP eine der dringendst zu gestaltenden Aufgaben im Unternehmen.

Dies ist aufgrund der städtebaulichen Entwicklungsvorgaben insbesondere bedingt durch die Ausweisung zahlreicher Wohnbaugebiete durch die Stadt Wolfsburg, der Samtgemeinde Boldecker Land und der Stadt Königslutter eine hohe Herausforderung, da sämtliches Wasser durch die Bestandsanlagen schadlos der jeweiligen Vorflut bzw. den Klärwerken zugeführt werden muss.

Der GEP ist ähnlich wie ein Flächennutzungsplan die Grundlage für Planungsleistungen. Auch Sanierungskonzepte für Entwässerungsanlagen wie Kanalisationen, Regenrückhaltebecken und Kläranlagen fließen in den GEP mit ein.
Neben der schadlosen Ableitung von Schmutz- und Regenwasser wird auch der Gewässerschutz, der Grundwasserschutz und der Hochwasserschutz in die Festlegungen des GEP einbezogen.

Für unsere Entsorgungsgebiete wird der GEP durch die Abteilung Planung und Bau regelmäßig aktualisiert. Dies erfolgt in enger Abstimmung mit den Betriebsabteilungen des Unternehmens und im Abgleich mit den Entwicklungsabsichten und Vorhaben unserer kommunalen Partner und den umliegenden Ver- und Entsorgungsunternehmen.

B-Noltemeyer
Dipl.-Ing. Burkardt Noltemeyer - Abteilungsleiter -

web@web.wolfsburg.de

Tel: +49 (0)5361 / 28 - 1201

Kanalinformationssystem

Das Kanalinformationssystem ist die Grundlage für die Erstellung von Planungen. Durch die Abteilung Kanalnetz und Gewässer wird die gesamte Kanalisation regelmäßig mit Kameras befahren. Die Befahrungsdaten (Filme, Dokumente zur Zustandserfassung) werden im Kanalinformationssystem (KIS) hinterlegt. Das KIS wird ständig aktualisiert und weiterentwickelt.

Kläranlagen

Kläranlagen sind keine statischen Gebilde, die einmal gebaut nicht mehr angefasst werden. Unsere Kläranlagen werden regelmäßig optimiert und den aktuellen Gesetzgebungen angepasst. Das Fachgebiet Planung informiert sich laufend über Neuerungen gemeinsam mit dem Kläranlagenbetrieb und prüft den sinnvollen Einsatz von neuen Entwicklungen. Dies erfolgt stets in Abstimmung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klärwerke.  Das Fachgebiet Planung erstellt für solche Umbaumaßnahmen die Planung.

Schmutz- und Regenwasserkanäle

Addiert man die Längen der öffentlichen Kanalisationsanlagen, so ergibt sich eine Abwicklung, die von Wolfsburg bis nach Barcelona reicht. Aufgrund der städtebaulichen Entwicklungen in unserem Entsorgungsgebiet durch die Erschließung von Bau- und Gewerbegebieten wächst das Kanalisationsnetz jedes Jahr um mehrere Kilometer. Neben dem Neubau von Kanälen liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Sanierung insbesondere im alten Kanalbestand.
Die Planung und der Bau erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen und Referaten.

Regenrückhaltebecken

Regenrückhaltebecken sind künstlich angelegte Becken, um große Mengen Regenwasser zwischenzuspeichern. Das Regenwasser wird dann gedrosselt abgegeben. Die Drosselung des Abflusses ist notwendig, um Unterlieger zu schützen.
Die Abteilung plant und baut erforderliche Regenrückhaltebecken. Weiterhin gehört die regelmäßige hydraulische Überprüfung zu den Aufgaben. Viele dieser Regenrückhaltebecken sind eingebunden in das Stadtbild und stellen neben dem technischen Nutzen einen hohen Aufenthaltswert für die Bevölkerung dar.

Hochwasserschutz

Der Hochwasserschutz umfasst neben dem Betrieb von Rückhalteanlagen eine umfassende Betrachtung der Einzugsgebiete inklusiv der Berechnung von Hochwasserwellen in den Gewässern. Auch die Berechnung von Niederschlags-Abflussmodellen und Überflutungsplänen im Entwässerungsnetz gehören zu den Aufgaben der Abteilung.

Hausanschlüsse

Hausanschlussleitungen haben die Aufgabe, Abwasser von den privaten Grundstücken in die öffentliche Kanalisation zu leiten. Diese Leitungen bilden den Schnittpunkt zwischen öffentlichen und privaten Entwässerungsanlagen.

In Abstimmung mit der Grundstücksentwässerung werden durch die Abteilung Planung und Bau Hausanschlüsse geplant und gebaut.