Wolfsburg, Goethestraße 53
Fax: +49 (0)5361 / 28 - 1202

Kanalreinigung

Informationen zur Kanalreinigung

Die Kanalreinigung

Der Begriff Kanalreinigung beschreibt Maßnahmen zur Reinigung von Abwasserkanälen und Schächten. Je nach Rohrdurchmesser kann die Reinigung maschinell oder per Hand durchgeführt werden. Die Reinigung per Hand wird bei sicher begehbaren Kanälen angewendet. Kanäle bis 2 Meter Rohrdurchmesser werden in der Regel maschinell gereinigt.

Mit dem Abwasser werden auch Feststoffe in die Kanalisation eingeleitet. Die Fließgeschwindigkeit des Abwassers ist in der Regel zu klein, um diese Feststoffe im Kanal vorwärts zu spülen oder zu schieben. Werden diese Ablagerungen nicht entfernt, können Verstopfungen oder Überschwemmungen entstehen.

Kanalreinigung Wolfsburger Entwässerungsbetriebe

Moderne Tablets ersetzen alte Papierpläne

Spüldüse im Einsatz

Die Kanalreinigung wird immer mit Wasser vorgenommen. Durch Einführen einer druckbeaufschlagten Düse wird diese stromaufwärts in den Kanal „hineingezogen oder -gestoßen“. Wenn das Ende der zu reinigenden Strecke erreicht ist, wird die Düse zurückgezogen.

Durch genau berechnete Düsenöffnungen tritt das Wasser in Form eines scharfen Strahls aus, um das abzutransportierende Material zu lösen, nach hinten zu schleudern und so aus dem Kanal in Fließrichtung abzutransportieren. Die eigentliche Reinigung eines Kanals findet beim Zurückziehen der Düse statt.

Kanalreinigungsfahrzeuge

Dazu gehören grundsätzlich:

  • Wassertank
  • Hochdruckpumpe, diese erzeugt den nötigen Druck bei geeignetem Durchfluss
  • Schlauch, er leitet das Wasser von der Pumpe zur Düse und muss außen gut gleiten
  • Haspel und Umlenkrollen
  • Düse, welche auf die Hochdruckpumpe abgestimmt ist/sein muss