NDR- Dokumentation “Wem gehört das Wasser?”

WEB zeigt, was in Zukunft möglich sein kann

In seiner Dokumentationsreihe “45 Min” berichtete der NDR am 07. Juni 2021 vom Umgang mit der Wasserknappheit im Norden unter dem Titel “Wem gehört das Wasser? Verteilungskampf im Norden”. Der NDR hat für die Dokumentation auch den Abwasserverband Wolfsburg und die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe besucht.

Seit über 80 Jahren gibt es das Wolfsburger Modell des Wasserrecyclings. Der Abwasserverband Wolfsburg sorgt mit der Verregnung von gereinigtem Abwasser für eine ressourcenschonende Bewässerung von Feldern. Die WEB arbeitet sehr eng mit dem Abwasserverband zusammen.

Um das gereingte Abwasser noch intensiver nutzen zu können, wäre die Errichtung einer 4. Reinigungsstufe auf der Kläranlage in Wolfsburg notwendig. Dadurch würden alle Rückstände im Abwasser weitestgehend gefiltert werden. “Derzeit gibt es hierfür keine gesetzlichen Vorgaben, die aber wünschenwert wären”, erklärt Dr. Gerhard Meier, Vorstand der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe. “Mit einem vorgegebenen Ziel wäre viel mehr plan- und machbar.”

Es wäre wünschenswert, das Wasser der Natur so zurückzugeben, wie wir es von der Natur erhalten.

Wasser muss als wertvoller Rohstoff betrachtet werden und dieser ist im Kreislauf sauber zu halten.

Daran arbeiten die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr.

Die gesamte Dokumtentation finden Sie unter folgendem Link  45 Min: Wem gehört das Wasser? in der ARD-Mediathek. Ab Minute 40 wird über die Verwendung von Abwasser in Wolfsburg gesprochen.